Afri Kulu unbehandelt

z. B. Terrassendielen

Afri-KuluAfri-Kulu ist ein nahezu astfreies, afrikanisches Holz welches hauptsächlich im Kongo und in Zaire vorkommt. Das kräftig rötliche Holz besitz die Resistenzklasse 1 und ist für den Einsatz im Außenbereich bestens geeignet. Es ist als Terrassendiele erhältlich und besitzt einen ölartigen Inhaltsstoff, der während der ersten Regenperioden stark rötlich ausgewaschen wird. Dieses Öl lässt sich sehr schwer von Hauswänden etc. entfernen. Das heißt: Umliegende Bauteile schützen. Als Balkonbelag ist dieses Holz nur bedingt geeignet.

Die z. B. bei Bangkiraiholz vermehrt auftretenden Fluglöcher (Pinholes) kommen bei Afri-Kulu sehr selten vor, sind jedoch möglich. Es treten selten starke Risse auf. Kleine Haarrisse an der Oberfläche sind besonders in Trockenzeiten möglich. Die Kopfenden der Bretter werden werkseitig mit einem Wachs oder Öl behandelt um Kopfrisse zu vermeiden. Bei gesägten Dielen erreichen Sie diesen Effekt durch Versiegeln der Schnittstellen mit einem wasserfesten Holzleim.

Durch den langen Transport per Schiff durch unterschiedliche Klimazonen ist es möglich, dass sich dunkle Wasserflecken und schwarze Reaktionsflecken (Rost) vom Verpackungsband auf der Ware abzeichnen. Die Wasserflecken verschwinden in der Regel durch die Bewitterung mit der Zeit von selbst. Bei starken Verschmutzungen kann eine Messingdrahtbürste oder feines Schleifpapier helfen. Der Kontakt mit rostendem Material (z. B. verzinkte Schrauben) ist zu vermeiden. Rost führt zu starken, schwarzen Verfärbungen. Diese Verfärbungen können nachträglich mit Oxalsäure entfernt werden. Immer Edelstahlverbindungen wählen.

Das Holz wird in der Regel vorgetrocknet, so dass die Dielen unter Einfluss von Feuchtigkeit quellen. Zur Ermittlung des benötigten Dielenabstandes bei der Verlegung rechnen Sie 150 mm abzüglich exakte Dielenbreite. Afri-Kulu ist SGS zertifiziert. D.h. die Nachhaltigkeit der Forstwirtschaft wurde unabhängig nachgewiesen. Das SGS-Zertifikat wird als Vorstufe der FSC-Zertifizierung eingestuft.

Aus optischen Gründen ist ein Anstrich mit geeigneten pigmentierten Aussenölen oder Bangkiraiöl zu empfehlen, da auch Afri-Kulu vergraut. Der Anstrich sollte je nach Bedarf erneuert werden.